3 Gründe, warum Du baldmöglichst nach Uganda reisen solltest

3 Gründe, warum du baldmöglichst nach Uganda reisen solltest.

#1: Die Hälfte der Berggorillas lebt in Uganda

Uganda ist bekannt für seine Berggorillas. Weltweit gibt es weniger als 1.000 noch lebende Exemplare von Berggorillas, die stark vom Aussterben bedroht sind. Wilderei und Kriege haben jahrelang die Zahl der Berggorillas stark dezimiert. Mittlerweile existiert für den Moment eine einigermaßen stabile Population von Berggorillas. Berggorillas leben in den Bergregenwäldern am Äquator auf einer Höhe von ca. 2.000 Meter und höher und sind weltweit nicht in Zoo’s zu finden. Uganda bietet in den Nationalparks des Bwindi Impenetrable Nationalparks und des Mgahinga Nationalparks die einzigartige Möglichkeit, Berggorillas hautnah zu erleben.

#2: Uganda bietet nicht nur die BIG 5, sondern die BIG 7

Der Tourismus im Reiseland Uganda hat in den letzten Jahren wie in vielen Teilen Afrikas zugenommen. Grund hierfür ist die stabile politische Situation in Uganda aber auch die Vielzahl der Möglichkeiten. In 10 Nationalparks und zahlreichen Wildtierschutzgebieten bietet Uganda eine hervorragende Möglichkeit für Reisende, sich auf die Suche nach den BIG 7 zu machen. Die BIG 7 beinhaltet die BIG 5, mit denen Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn gemeint sind, aber auch Berggorillas und Schimpansen, die in zahlreichen Nationalparks in Uganda in freier Wildbahn vorkommen.

#3: Uganda’s Nationalparks bieten noch Einsamkeit

Gefühlt reist in den letzten Jahren alle Welt nach Namibia, Südafrika, Kenia oder Tansania. Sicherlich bieten diese Länder einzigartige Naturschauspiele und atemberaubende Tiererlebnisse. Doch wer in den verschiedenen Nationalparks wie dem Krüger Nationalpark, der Masai-Mara oder der Serengeti nicht in Autokolonnen vor Löwen oder Leoparden Schlange stehen will, sollte schnellstmöglich einen Blick auf die Karte werfen und nach Uganda Ausschau halten. Uganda liegt am Äquator und ist mit seinen 10 Nationalparks das Eldorado für Safari-Interessierte, Vogelbegeisterte oder auch Bergsteiger. Und das Beste daran: In den Nationalparks wie dem Kidepo Valley Nationalpark mit ca. 3.000 Reisenden im Jahr, dem Murchison Falls Nationalpark mit seinen Wasserfällen des Nils oder dem Ruwenzori Gebirge kann man noch abseits von den großen Touristenströmen Löwen, Leoparden oder Schimpansen in  aller Ruhe beobachten.
Löwen
Dschungel
Ruwenzori Trekking

 

Wer schreibt hier?

 

NaturExodus Reisen

Joshua Uganda Reisen

Joshua

Uganda Reisefan