Uganda Intensiv

  • Datum der Reise
  • Dauer der Reise
  • Teilnehmer & Budget
  • Reiseart
  • Kontakt

Stelle Dir jetzt Deine individuelle Uganda Reise zusammen!

Wann soll die Reise stattfinden?

Reisedauer

Wie lange soll die Reise dauern?

Teilnehmer & Budget

Wie viele Personen wollen nach Uganda reisen?

Welches Budget planst Du maximal pro Person für die Reise ein?

Reiseart

Wie willst Du reisen?

Wohin sollen wir Dein kostenloses Angebot schicken?

Name

E-Mail-Adresse

Telefon (bei Rückfragen)

Erlebnisse unserer Uganda Intensiv - Reise

Bei unserer Reise Uganda Intensiv haben wir für euch eine 16-tägige Safari-Reise durch Uganda geplant. Bei dieser Uganda-Rundreise liegt der Fokus darauf, genügend Zeit in Uganda’s Nationalparks zu verbringen. Wir gehen in 5 verschiedene Nationalparks, erleben das Gorilla, Schimpansen– und Nashorn-Trekking und besuchen außerdem den Schuhschnabel in den Mabamba Sümpfen.

Safaris in Uganda's Nationalparks

Wir gehen auf Safari im Murchison Falls Nationalpark, sind auf Safari im Queen Elizabeth Nationalpark und erkunden während einer Safari den Lake Mburo Nationalpark. Wir erleben die Gorillas im Bwindi Nationalpark und gehen auf Schimpansen Trekking im Kibale Nationalpark.

  • Safari im Murchison Falls Nationalpark
  • Safari im Queen Elizabeth Nationalpark
  • Safari im Lake Mburo Nationalpark
  • Gorilla Trekking im Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Schimpansen Trekking im Kibale Nationalpark
  • Nashorn Trekking im Ziwa Rhino Sanctuary
  • Schuhschnabeltour im Mabamba Sumpfgebiet
  • Bootstour auf dem Nil im Murchison Falls Nationalpark
  • Bush Walk in Kasenda
  • …und einige weitere Highlights

Uganda Safari Leistungen

  • Maximal 7 Teilnehmer (Kleingruppenreise)
  • Persönliche Tour im Allradfahrzeug mit aufklappbarem Safari-Dach
  • TourGuide (englischsprachig)
  • Alle Übernachtungen in Mittelklasseunterkünften (Lodge, Hotels)
  • Pick-up und Drop-off am Flughafen Entebbe
  • Halbpension während der Reise (Frühstück und Abendessen)
  • Safari im Murchison Falls Nationalpark
  • Safari im Queen Elizabeth Nationalpark
  • Safari im Lake Mburo Nationalpark
  • Nashorn Trekking im Ziwa Rhino Sanctuary
  • Bootstour im Murchison Falls Nationalpark
  • Top of the Falls Walk im Murchison Falls Nationalpark
  • Schuhschnabeltour im Mabamba Sumpfgebiet
  • Bush Walk in Kasenda
  • Besuch des Botanischen Gartens
  • Reisesicherungsschein
  • Alle Nationalparkgebühren
Optionale Leistungen
  • Gorilla Trekking im Bwindi Impenetrable Nationalpark (675 €)
  • Schimpansen Trekking im Kibale Nationalpark (190 €)
  • Schimpansen Trekking im Queen Elizabeth Nationalpark (70 €)
  • Walking Safari im Lake Mburo NP (50 €)
  • Fahrrad Safari am Lake Mburo NP (65 €)
Wunschleistungen
  • Internationale Flüge (ab 500 €)
  • Einzelzimmer (500 €)
  • Deutschsprachiger TourGuide (800 € pro Gruppe)
  • Reiseverlängerung (auf Anfrage)
    Nicht im Preis
    • Getränke und sonstige Mahlzeiten
    • Trinkgelder für lokale Guides
    • Touristenvisum

      Reisezeitraum Uganda Intensiv (Kleingruppe)

      • 21.12.2019 – 05.01.2020
      • 08.02.2020 – 23.02.2020
      • 06.06.2020 – 21.06.2020
      • 04.07.2020 – 19.07.2020
      • 01.08.2020 – 16.08.2020
      • 29.08.2020 – 13.09.2020
      • 05.12.2020 – 20.12.2020
      • 19.12.2020 – 03.01.2021

      Reisezeitraum Uganda Intensiv (Individualreise)

      • Diese Reise kann auch als Individualreise (ab 2 Personen) gebucht werden.
      • Abreise jederzeit möglich

      Preise

      • 3.249 € p.P. (ab 4 Personen)
      • 500 € p.P. Aufpreis bei 2 Personen
      • 200 € p.P. Aufpreis bei 3 Personen
      • Gruppenpreise auf Anfrage (ab 8 Personen möglich)

      Mindestteilnehmerzahl

      • 4 Personen (maximal 7 Personen)

      Beste Reisezeit:

      • Das Reiseland Uganda ist ganzjährig zu bereisen. Die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen in Uganda ist während der Trockenzeit von Juni bis September und von Dezember bis Februar. Mehr Informationen.

      Flüge

      • Die Flugzeit von Deutschland nach Uganda beträgt ca. 13 Stunden und ist meistens mit einem Zwischenstopp in Amsterdam, Brüssel, Istanbul oder Dubai verbunden.
      Unterkünfte
      • Bei unserer Reise Uganda Safari übernachten wir in Mittelkasselodges und -hotels mit integriertem Bad und Dusche.

        Visum

        • In Uganda besteht für deutsche Reisende Visumspflicht. Das Visum kann online beantragt werden.

        Impfungen/Gesundheit

        • Empfohlene Impfungen: Gelbfieber (erforderlich), Hepatitis A, Malaria (Prophylaxe) und die gängigen Standardimpfungen.
        Flughafen Transfer
        • Transfer vom/zum Flughafen werden vom Hotel durchgeführt und können individuell, nach jeweiliger Ankunfts- bzw. Abflugszeit der Teilnehmer durchgeführt werden.

          Dein

          Uganda Safari-Experte

          Joshua Uganda Reisen

          Joshua

          Plane Deine individuelle Reise

          Uganda Intensiv

          Reisedauer

          16 Tage

          Reisepreis

          ab 3.249 €

          Uganda Intensiv tour

          Reiseablauf Tag für Tag

          Viktoriasee

          Auf zum Viktoriasee...

          Tag 1: …welcome to Uganda. Wir landen am Flughafen Entebbe und checken im Hotel ein.

          Hotel: Papyrus Guest House oder Pineapple Guest House

          Im Botanischen Garten am Viktoriasee

          Tag 2: Den heutigen Tag verbringen wir im Botanischen Garten und sammeln unsere ersten Eindrücke in Uganda. Hier sind wir umgeben von exotischen und einheimischen Pflanzen und haben unsere erste Begegnung mit Affen. Vom Botanischen Garten können wir den Blick auf den Viktoriasee genießen.

          Hotel: Papyrus Guest House oder Pineapple Guest House

          Giraffen

          Nashorn Trekking im Ziwa Rhino Sanctuary

          Tag 3: Auf unserem Weg zum Murchison Falls Nationalpark werden wir am Ziwa Rhino Sanctuary Halt machen. Das Ziwa Rhino Sanctuary ist Uganda’s einziger Ort, um das Breitmaulnashorn in seiner natürlichen Umgebung zu erleben. In dem Reservat, das dem Ziel der Wiederauswilderung der Tiere dient, können wir auf 70 km² während eines Bush Walks mit einem erfahrenen Ranger den Tieren näherkommen.
          Nach der Wanderung fahren wir weiter in den Nationalpark Murchison Falls. Wenn uns am Abend noch Zeit bleibt, gehen wir auf unsere erste Safari durch den Nationalpark.

          Lodge: Fort Murchison oder Pakuba Lodge

          Safari und Bootstour im Murchison Falls Nationalpark

          Tag 4: Der Murchison Falls Nationalpark eignet sich vor allem für unsere Safaris, um die Vielzahl der Wildtiere im Park aus nächster Nähe zu erleben. Ein weiteres Highlight des Parks ist zudem die seltene Rotschildgiraffe, mit weltweit weniger als 2.000 freilebenden Individuen. 

          Am Nachmittag geht es dann per Boot zu den Wasserfällen des Nils. Der längste Fluss der Erde überwindet im Murchison Falls Nationalpark mit seinen Wasserfällen einen Höhenunterschied von 42 Metern. Am Abend geht es zurück zu unserer Lodge, die mit einem herrlichen Blick über die Savanne punktet.

          Lodge: Fort Murchison oder Pakuba Lodge

          Schimpansen

          Von der Savanne in den Urwald

          Tag 5: Heute führt unser Weg in einer mehrstündigen Fahrt zum Kibale Nationalpark. Die Region um den Kibale Nationalpark liegt im Westen des Landes und ist Uganda‘s beste Adresse, um Schimpansen in freier Wildbahn anzutreffen. Gleichzeitig ist die Region am Fuße des Ruwenzori Gebirges aufgrund seiner „Crater Lakes“ (Kraterseen) ein Highlight. Diese entstanden vor ca. 8.000 bis 10.000 Jahren durch vulkanische Aktivitäten und erreichen eine Tiefe von bis zu 400 Metern. In bester Lage werden wir hier die nächsten Tage verbringen.

          Lodge: Isunga Lodge / Kibale Forest Camp

          Schimpansen Trekking im Kibale Nationalpark

          Tag 6: Am heutigen Tag gehen wir auf Schimpansen-Trekking durch den Kibale Nationalpark auf der Suche nach den nächsten Verwandten der Menschheit. Hier im Park sind zudem 13 verschiedene Primatenarten (u.a. Mantelaffen, Stummelaffen) sowie Waldelefanten heimisch. Der Kibale Nationalpark punktet darüber hinaus mit seiner hohen Pflanzenvielfalt.

          Lodge: Isunga Lodge / Kibale Forest Camp

          Einheimische

          Begegenungen mit Einheimischen

          Tag 7: Mit einem lokalen Guide werden wir die Region der Kraterseen erkunden. Wir können bis zu neun Seen der umliegenden Kraterseen zu Fuß erwandern. Da diese Region wenig touristisch erschlossen ist, ist der direkte Kontakt mit den Einheimischen garantiert. Auf unserer Wanderung bekommen wir einen guten Überblick über die landwirtschaftliche Vielfalt aber auch die harte Realität des normalen Alltags in Uganda.

          Lodge: Isunga Lodge / Kibale Forest Camp

          Safari im Queen Elizabeth Nationalpark

          Tag 8: Im Queen Elizabeth Nationalpark gibt es alles was das Herz begehrt. Der Nationalpark vereint die Lebensbereiche der Savanne, des Regenwaldes, der Papyrus-Sümpfe und der Krater-Landschaften und wird vor allem wegen seines Artenreichtums mit über 100 Säugetieren und 600 Vogelarten geschätzt. Heute wollen wir im Norden des Nationalparks auf Safari gehen. Der Norden ist geprägt durch den Kazinga Kanal, der als beliebte Frischwasserquelle für Elefanten, Flusspferde, Krokodile und zahlreiche andere Wildtiere dient.

          Lodge: Bush Lodge / Enganzi Lodge

          Löwen
          Berggorillas

          Baumkletternde Löwen im Queen Elizabeth Nationalpark

          Tag 9: Der Queen Elizabeth Nationalpark ist Heimat der baumkletternden Löwen. Mit etwas Glück bekommen wir dieses Spektakel heute vor die Linse. Außerdem dürfen wir uns während unserer Safaris über Elefanten, Antilopen und Büffel freuen, aber auch Kraniche, Seeadler, Schuhschnäbel und verschiedene Arten von Eisvögeln lassen sich hier beobachten.

          Optional ($$): Wer Interesse an einem zweiten Schimpansen-Trekking hat, der hat heute in der Schlucht des Kyambura Sektors die Möglichkeit auf Schimpansen und zahlreiche andere Primaten, wie Stummelaffen, Meerkatzenverwandten und Paviane zu treffen.

          Lodge: Bush Lodge / Enjojo Lodge

          Heimat der Berggorillas

          Tag 10: Nach einer letzten morgendlichen Safari machen wir uns auf den Weg ins Reich der Berggorillas. Der Bwindi Impenetrable Nationalpark, Heimat der Berggorillas, ist ein dichter Regenwald im Südwesten Ugandas. Der Bwindi Impenetrable National­park liegt an der Grenze zu Ruanda und beherbergt die Hälfte der letzten ca. 1.000 vom Aussterben bedrohten Berggorillas. Zum Schutz der Tiere ist der Zugang zu den Tieren stark reglementiert. Mit Glück bekommen wir die Gorillas bereits auf der Fahrt zu unserer Lodge zu sehen.
           

          Lodge: Lake Mutanda Resort / Agandi Lodge

          Gorilla Trekking im Bwindi Impenetrable Nationalpark

          Tag 11: Ein Highlight folgt aufs Nächste. Beim heutigen Gorilla Trekking werden wir uns auf die Suche nach den letzten Berggorillas machen. In einer mehrstündigen Wanderung folgen wir den Spuren der Berggorillas tief in den Regenwald. Bei unserem Aufeinandertreffen bleibt uns ca. eine Stunde, um die letzten ihrer Art in freier Wildbahn zu bestaunen.

          Lodge: Lake Mutanda Resort / Birdsnest Overseas

          Die Schweiz Ugandas

          Tag 12: Der Südwesten des Landes gilt als die Schweiz Ugandas. Hier bilden die Berge der Virunga Vulkane die natürliche Grenze zum Kongo und zu Ruanda. Malerische Schönheit erwartet uns  auf unserer Fahrt zum See. In unserer Lodge mit ausgezeichnetem Blick über den See können wir einfach nur den Tag genießen oder bei einem Spaziergang oder einer Bootsausfahrt mit dem Einbaum weitere bleibende Eindrücke sammeln.

          Optional ($$): In einem Einbaum können wir mit einem lokalen Guide den See erkunden.

          Lodge: Bunyonyi Eco Resort / Birdsnest Overseas

          Safari im Lake Mburo Nationalpark

          Tag 13: Wir fahren zum Lake Mburo Nationalpark um den Tag für zahlreiche Safari-Aktivitäten zu nutzen. Einer der kleinsten Nationalparks Ugandas ist ein Paradies für Zebras, Warzenschweine und Antilopen.

          Optional ($$): Wir gehen auf eine mehrstündige Walking Safari oder eine Safari mit dem Fahrrad. Mit einem lokalen Ranger wandern wir zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad durch den Nationalpark und erleben Giraffen, Zebras, Warzenschweine und Antilopen aus nächster Nähe.

          Lodge: Rwakobo Rock Lodge / Eagle’s Nest

          Schuhschnabel

          Am Äquator

          Tag 14: Auf unserem Weg zurück nach Entebbe machen wir direkt am Äquator halt. Der Binnenstaat Uganda liegt auf der südlichen und der nördlichen Hemisphäre. Je nach Verkehr werden wir dann am späten Nachmittag in Entebbe ankommen.

          Hotel: Papyrus Guest House oder Pineapple Guest House

          Der Schuhschnabel im Mabamba Sumpfgebiet

          Tag 15: Wir erkunden das Mabamba Sumpfgebiet. Bei einer Kanufahrt durch die Papyrus Sümpfe und die grasigen Feuchtgebiete vor Entebbe am Viktoriasee können wir den seltenen Schuhschnabel und eine Vielzahl von anderen Vögeln beobachten.

          Hotel: Papyrus Guest House oder Pineapple Guest House

          Rückflug

          Tag 16: Heute werden wir in Deutschland landen.

          Uganda Intensiv Erfahrungen

          Einige unserer Uganda Reisenden haben ihre Safari Erfahrungen mit uns geteilt. Diese persönlichen Erfahrungsberichte unserer Teilnehmer wollen wir euch nicht vorenthalten.

          Uganda - Löwen und Gorillas

          Diese Reise hat absolut meine Erwartungen getroffen und ich habe die Erfahrungen mit Natur, Land und Leuten sehr genossen. Besondere Highlights waren für mich die kletternden Löwen, die heißen Quellen, die Gorillas, das Nashorntrekking und zum Abschluss der Besuch bei Doors of Hope, wo mit ganz viel Einsatz ganz großartige Arbeit geleistet wird. Auch, dass wir immer wieder zu Fuß oder im Boot unterwegs waren, war eine gute Entscheidung und gleicht die manchmal ja doch anstrengende Fahrerei wieder sinnvoll aus. Das Programm fand ich also wirklich toll! Vielen Dank für diese Zusammenstellung! Kleines weiteres 'Schmankerl' war natürlich, dass du uns persönlich vom Flughafen abgeholt hast - damit hatte nun wirklich niemand gerechnet 🙂
          Alexandra

          Uganda - Einfach großartig

          Wir hatten eine absolut großartige Reise in Uganda mit Joshua von Naturexodus. Land, Natur und Leute sind in Uganda natürlich super interessant und unglaublich schön, aber was mich besonders an der Reise überzeugt hat war, dass das Programm in der Planungsphase flexibel auf uns zugeschnitten werden konnte und somit die Reise sehr individuell war. Der Service war klasse, alles wurde uns abgenommen und wir konnten uns somit auf's Genießen konzentrieren. Vielen Dank nochmal Naturexodus / Joshua, 10 von 10 Sternen!
          Jakob

          Uganda

          Gute Organisation, nette Kommunikation, gute Erreichbarkeit von dir, danke. NaturExodus ist nur zu empfehlen
          Sigrid

          Uganda Reise

          Hallo Joshua, Du hast aus unseren Vorgaben ein schöne Reise zusammengestellt. Sie war leider viel zu schnell vorbei.
          Carmen

          Uganda Intensiv - Was ist anders zu anderen Reisen?

          Diese Uganda Reise ist mit 16 Tagen Reisezeit etwas länger als unsere anderen Reisen. Auch im Vergleich zu anderen Anbietern sind wir mit einer Reisezeit von 16 Tagen schon häufig über der durchschnittlichen Reisezeit. Hintergrund ist, dass wir uns bei dieser Reise ausreichend Zeit in den verschiedenen Nationalparks gönnen. Ziel ist es, Uganda persönlich und hautnah kennenzulernen. In den meisten Unterkünften verbringen wir daher auch mindestens 2 oder sogar 3 Nächte.

          Preisvergleich Uganda Intensiv

          Im Vergleich zu unseren anderen angebotenen Reisen ist diese Reise etwas teurer. Hintergrund ist, dass wir auf dieser Reise ausschließlich in Hotels und Lodges übernachten. Die Länge von 16 Tagen der Reise spielt natürlich auch eine Rolle. Außerdem besuchen wir während unserer Reisen überdurchschnittlich viele Nationalparks. Dies zeigt sich auch im Vergleich zu anderen Anbietern.